Herzlich Willkommen zum 32. Open Air Filmfest Weiterstadt!

Vorwort des Filmfestteams

Wir wünschen viel Spaß bei 195 Filmen aus 5 Kontinenten, vom Knet-Eisenbahn-Politthriller bis zum Western-Episodenfilm. Von Darmstädter Schulproduktionen bis zum Studentenoscargewinner. Vom tieftraurigen Film übers Sterben bis zum urkomischen Film über die Erforschung des weiblichen Wesens. Kurz: Zu allem, was der Kurzfilm, regional, national, international in all seinen Genres, Stilen und Produktionsformen bietet. Zu Filmen, die uns zum lachen, weinen, grübeln, jubeln, mitfühlen gebracht haben. Zu Filmen, die uns wieder einmal motiviert haben, das Festival mit all seiner Arbeit auf die Beine zu stellen; die Sie wieder einmal dazu gebracht haben, sich auf den Weg ins Braunshardter Tännchen oder zum Filmzelt auf dem BMX-Gelände Weiterstadt zu begeben, und zu denen Filmemacher aus aller Welt in die hessische Metropole des Kurzfilms reisen – die sich bei der Anreise keine Sorgen darüber machen müssen, dass ihretwegen die Einwohner von Weiterstadt auf ihre Menschenrechte verzichten müssen (nun ja, vielleicht auf einen kleinen Teil ihrer Nachtruhe), auch wenn das Festival über die Jahre deutlich gewachsen ist.

Größer, höher, weiter: Während in Peking in einer Sportart mehr als in Athen 2004 um Medaillen gekämpft wird und trotz des olympischen Gedankens über einen neuen Weltrekordhalter mehr berichtet wird als über einen abgeschlagenen Letzten, stehen auch wir wieder einmal vor der Frage, welche Rekorde und Neuerungen uns für Presse, Förderer, Sponsoren in diesem Jahr interessant machen. Natürlich wurden bereits vor Festivalbeginn wieder Rekorde gebrochen (zum Beispiel noch mehr Einreichungen als im Vorjahr, ein noch internationaleres Programm), aber muß das wirklich das Wesentliche sein? Eine Meldung wie „Filmfest Weiterstadt hat zum Einsendeschluss eine neue Rekordanzahl an Einreichungen“ wird in der Fachpresse selbstverständlich veröffentlicht, eine Meldung wie „Filmfest Weiterstadt hat Einsendeschluss, die eingereichten Filme sind echt gut“ hat es da schon deutlich schwerer. Das Prädikat: „Neu: In diesem Jahr mit Lesung, Live-Performance und Schulkino“ überzeugt Jurys, dass ein Festival sich weiterentwickelt und förderwürdig ist (auch wenn Schulkino als Neuerung eine Mogelpackung wäre: Als wir das letzte Mal außerhalb der Sommerferien lagen, gab es auch ein Schulkinoprogramm – aber Dinge pausieren zu lassen oder im Zuständigkeitsbereich zu verschieben scheint allgemein ein beliebtes Mittel, um pressewirksam vermeintliche Aktualitäten zu schaffen). Während „Letztes Jahr war es ein großartiges Festival, darum machen wir es dieses Jahr genauso“ anscheinend weniger förderwürdig klingt.

Natürlich muß sich ein Festival stets weiterentwickeln, auch jenseits dessen, was über die Jahre automatisch geschieht – alleine schon der Bekanntheitsgrad ist auch bei uns in 32 Jahren bei Publikum wie Fachwelt kontinuierlich gestiegen. Anscheinend sind insbesondere die spanischen Filmemacher, die in den letzten Jahren in Weiterstadt zu Gast waren, begeistert in ihre Heimat zurückgekehrt und haben positive Mundpropaganda gestreut – alleine das Sichten der spanischen Kurzfilmeinreichungen dauerte dieses Jahr mehr als eine Woche. Selbstverständlich muß sich ein Festival wieder und wieder die Fragen stellen „Was machen wir, wie machen wir es, warum machen wir es“ (um mal ganz allgemein an der Oberfläche der Tiefe zu bleiben), dabei aber auch immer den richtigen Rahmen bewahren und ob der Selbstfindung nicht die Organisation vernachlässigen. Von Festivals ins Leben gerufene Neuerungen sollten aus genau diesen Fragen heraus entstehen, nicht, um Auflagen von Geldgebern zu erfüllen.

So war es bei uns beispielsweise vor 12 Jahren, als wir den Super-8-Wettbewerb gründeten (der auch in diesem Jahr am Samstag Abend in Publikumswahl vergeben wird). Ausschlag gebend dafür war unser Wunsch, das Kultformat, mit dem einst das Festival begann, als einziges im Amateurbereich halbwegs finanzierbares echtes Filmformat am Leben zu halten (darum ist der Preis in Material zur Herstellung neuer S-8-Filme dotiert), und nicht die oft geäußerte Frage „Warum habt ihr keinen Wettbewerb, warum keinen hoch dotierten Preis“ – darüber könnte man gezielt berichten (und alle anderen Filme dann in der Berichterstattung außen vor lassen), das könnte man finanzieren, dabei könnten Filmemacher Geld gewinnen. Was zurück zum olympischen Gedanken führt, der auch in diesem Jahr für uns wichtig ist: „Dabei sein ist alles“. Die – bei der Gesamtlänge des Festivals ja nicht ganz unverständliche – gelegentlich geäußerte Frage von Journalisten „Was ist denn das Hauptprogramm, das für die Berichterstattung wichtig ist“, ist schlicht mit „Alles“ zu beantworten. Zwar gibt es die „Zielgruppenprogramme“ Schulkino und Kinderkino, aber inklusive dieser beiden Programme gilt weiterhin, dass uns alle Filme, die wir ins Programm aufgenommen haben, gleich wichtig sind. Wir zeigen zu jedem Zeitpunkt nur an einem Ort Filme, keine Parallelprogramme, damit man die Chance hat, in einem Filmmarathon alles zu sehen, was wir ausgewählt haben. Statt viel Geld an wenige Filme würden wir gerne wieder für jeden Film ein kleines Aufführungshonorar zahlen, wie es uns noch bis vor ein paar Jahren möglich war und wie es in letzter Zeit vermehrt (oft als „Neuerung“ bezeichnet) diskutiert wird. Dazu bräuchten wir allerdings vor allem eine den steigenden Kosten entsprechende steigende Förderung. Die chronische Unterfinanzierung des Festivals ist auch dieses Jahr allgegenwärtig, sei hier aber in der Hoffnung auf spendierfreudiges Publikum und mit dem Hinweis, dass wir die Veranstaltung wesentlich durch den Verkauf von Getränken und Verpflegung beim Festival finanzieren, nur kurz erwähnt und möge dennoch einprägsam und Wirkung entfaltend bei den Lesern hängen bleiben.

Und auch die kleinen, feinen Veränderungen, die es dieses Jahr beim 32. Open Air Filmfest Weiterstadt geben wird, sind ausschließlich inhaltlich und organisatorisch begründet. Wir freuen uns auf die Veranstaltung und hoffen, dass alle Gäste, Publikum, Filmemacher, Geldgeber mit dem, was wir in diesem Jahr auf die Beine gestellt haben, zufrieden (und mehr als das) sein werden. Wir unsererseits sind Jahr für Jahr glücklich: Über das Publikum, das so zahlreich kommt und sich offen für alles zeigt, was wir ausgewählt haben. Über die Filmemacher, die uns so zahlreich ihre Filme schicken, wofür wir uns bei allen bedanken. Das schließt ausdrücklich auch diejenigen mit ein, deren Filme wir leider nicht mit ins Programm aufnehmen konnten – viele davon hätten wir gerne noch gezeigt, doch haben wir beim Festival nur eine begrenzte Aufführungszeit. Über unsere Geldgeber, Förderer, Sponsoren und unseren Kulturpartner. Stadt, Land, Wirtschaft und Privatleute sind gleichermaßen großzügig, zuverlässig und unkompliziert und ermöglichen uns, das Festival so zu organisieren, wie wir uns das vorstellen. Vielen herzlichen Dank – wir bitten darum, die Anzeigen in diesem Katalog, die Dankesliste am Ende des Kataloges und ganz besonders die Logos auf der Katalogrückseite zu beachten: ohne diese Firmen und Institutionen gäbe es kein Filmfest.

Vielen herzlichen Dank auch den zahlreichen Helfern, die mit Enthusiasmus und Tatkraft Jahr für Jahr Unglaubliches schaffen. Und das, obwohl das Festival Jahr für Jahr größer, höher, weiter wird!

Und nun Film ab, das Festival möge beginnen! Wir wünschen viel Spaß bei 195 Filmen zwischen 31 Sekunden und 90 Minuten, beim Open Screening, beim >Jelkin VJ Festival, beim Rahmenprogramm. Wir wünschen anregende Stunden beim Filme schauen, beim über Filme diskutieren, ob an einem Abend oder über die ganze Festivaldauer: Dabei sein ist alles!

Euer Filmfest Team

32. Open Air Filmfest Weiterstadt

Programmübersicht | Program survey

14.08.2008, Donnerstag | Thursday

Open air im Braunshardter Tännchen Weiterstadt

 Livemusic
20:00 UhrLoxley Beade
 
 Filmprogramm | Filmprogram
21:30 UhrEröffnung
21:35 UhrReise zum Wald
21:44 UhrKwiz
21:52 UhrBadetag
22:11 UhrDionysos
22:28 UhrRobin
22:50 UhrThe End Of The Circle
22:56 UhrFirst
23:15 UhrPadam…
23:29 UhrEin Abend außer Haus
23:43 UhrDeus náo quis
24:00 UhrOur Wonderful Nature
24:06 UhrWilderer
24:15 UhrDisbelief will save your soul
24:45 UhrAdil & Yusuf
25:17 UhrAuf der Strecke
25:49 UhrNi oui ni nom
 
15.08.2008, Freitag | Friday

Filmzelt an der BMX-Bahn | Filmtent

 Schulfilmprogramm | School Film Program
11:00 UhrSalamander
11:08 UhrStörfaktor
11:17 UhrGermany´s Next Top Immigrant
11:28 UhrDiskriminierung
11:31 UhrDu hast die Wahl
11:35 UhrA6/A9
11:39 UhrBlind Date
11:46 UhrPrison Knet
11:50 UhrBöse Bilder
12:22 UhrIn Scale
12:31 UhrPerpetuum Mobile
12:42 UhrMars
12:58 UhrSilovanje
 
 Filmprogramm | Filmprogram
13:00 UhrGood Morning, Mr. Vampire!
13:04 UhrRukelie
13:17 UhrRevolt of the Mouses
13:33 UhrAmbulancia
13:50 UhrA Happy Thermometer
13:56 UhrUmeshinju
14:45 UhrBrainstorming
14:52 UhrDie helle Kammer: Selbstportrait
14:58 UhrDie letzten Tage des Sommers
15:14 UhrFive Minutes
15:20 UhrTabula Rasa
15:32 UhrXaxapoya
15:57 UhrNon-Intervention Game
16:08 UhrDebajo de sus faldas
16:30 UhrIntervention
16:44 UhrRussisch Roulette
16:47 UhrSpace
16:56 UhrDer Fahrraddieb
17:00 UhrFish 'n' Pills
17:22 UhrIch bin Europa!
17:25 UhrMapping
17:42 UhrThe Death of Love
17:48 UhrBloody Merry Christmas
19:15 Uhr900 Meter under Jord
19:45 UhrKalinovski Square
 
 Lesung | Reading
20:00 UhrErinnerungen eines alten Haschrebellen
 

Vor dem Filmzelt | Outside Filmtent

23:00 Uhr>Jelkin - VJ Festival
 Disco Volante - Musik ohne Genregrenzen
Music without frontiers
 
Open air im Braunshardter Tännchen Weiterstadt
 Livemusic
20.00 UhrLazy Luders
 
 Filprogramm | Filmprogram
21:30 UhrTaxi to Day Dream
21:44 UhrTadeo Jones and the Basement of Doom
22:04 UhrEin, zwei Dinge
22:16 UhrLove is Hard as Walls
22:21 UhrFine Corsa
22:36 UhrSeemannstreue
22:49 UhrAie
23:15 UhrKräne und Bagger
23:22 UhrFound Objects
23:42 UhrCareful with that Axe
23:46 UhrSoft
24:03 Uhr813
24:06 UhrLimoncello
24:30 UhrEinladung
24:39 UhrEquipaje
25:00 UhrÜbermorgen Nirgendwo
 
16.08.2008, Samstag | Saturday

Filmzelt an der BMX-Bahn | Filmtent

 Kinderfilmprogramm | Children's Film Program
10:30 UhrMein Robodad
10:40 UhrMein Tier und ich - Evas Hund
10:44 UhrMein Tier und ich - Ellas Katze
10:49 UhrBy Chance
10:57 UhrTwo Fairies
11:02 UhrKinderwünsche
11:18 UhrZauberfinger
11:21 UhrAnin Svijet
11:23 UhrKosarka
11:25 UhrKieselstein
11:34 UhrRybka
11:45 UhrEene, meene Miste …
11:51 UhrDie Jagd nach der schwarzen Spinne
12:04 UhrDer Streit
12:19 UhrHalloween
12:22 UhrAnders
12:33 UhrBum Bum
12:51 UhrIm Aquarium
12:54 UhrRaubbau
 
 Filmprogramm | Filmprogram
13:00 UhrAbout the Shoes
13:16 UhrCanta
13:20 UhrKontrolör
13:31 UhrUmbrella
13:39 UhrDie Universalgeschichte der Menschheit
13:50 UhrA short story of the living and the dead
13:57 UhrChina Blitz
14:04 UhrTony Conrad DreaMinimalist
14:45 UhrTaxi¿
14:52 UhrNo es una buena idea
15:07 UhrTipi 1+2
15:11 UhrInside Lemke
15:22 UhrNeulich im Park …
15:25 UhrZuckerberg II
15:30 UhrAbseits
15:33 UhrHeimspiel
15:38 UhrDOT - The Book as a Video
15:47 UhrCompramos e Veudemos Sentimentos
16:00 UhrKopfgeburtenkontrolle
16:11 UhrLugares Comunes
16:30 UhrCan a One-Minute Movie fit 94-Foot Long Cine Film
16:33 UhrNino
16:48 UhrGott und die Welt
16:54 UhrGraphit auf Leinwand, 1920 x 1080 px
17:07 UhrAngrilln
17:11 UhrAntje und wir
17:25 UhrSehen
17:34 UhrKeine Angst vorm Atom
17:38 UhrDawn Of The Dorks
18:15 UhrÜber Wasser gehen
18:42 UhrDer will nur spielen!
19:24 UhrDie Tragöden aus der Stadt
 
20:00 UhrOpen Screening
 
 Live-Performance
22:30 UhrIt´s Not Another Day
23:00 UhrXaxapoya
 

Vor dem Filmzelt | Outside Filmtent

23:00 Uhr>Jelkin - VJ Festival
 Electronic Cluster: Liveact + Minimal
 

Open air im Braunshardter Tännchen Weiterstadt

 Livemusic
20.00 UhrCreedence Forever
 
 Filprogramm | Filmprogram
21:30 UhrDie schiefe Bahn
21:43 UhrMars
22:01 UhrLille Mand
 
 Super-8-Wettbewerb | Super-8-Contest
22:15 UhrSuper 8 lebt!
22:21 UhrQualm
22:24 UhrBallad III
22:28 UhrDie Selbstheilung meines Fahrrades
22:33 UhrI don´t drink coffee
22:35 UhrNackt am See
22:48 UhrUltrakurzfilme: Der Scheinwerfer
22:48 UhrVor der Tür = Hinter der Tür
22:53 UhrSatan in Weiterstadt
22:59 UhrUnverständliche Wahrheit
23:01 UhrThe Man Smoking Cigarette
 
 Filprogramm | Filmprogram
23:06 UhrSpielzeugland
23:45 UhrWhy I Crucified the Cock
23:56 UhrValuri
24:14 UhrTeat Beat Of Sex 8-11
24:23 UhrBonzenkarren
24:30 UhrGeschwisterliebe
24:40 UhrAbout Love, Hate and the Other One
24:43 UhrLes Temps qui changent
25:00 Uhr1. Mai - Helden bei der Arbeit
 
17.08.2008, Sonntag | Sunday
 

Filmzelt an der BMX-Bahn | Filmtent

 Filmprogramm | Filmprogram
13:00 UhrChinese Proverb
13:12 UhrLaban Manoeuvres
13:24 UhrGold
13:29 UhrLimp ID
13:42 UhrMein Herz …
13:44 UhrTod als erstes Symptom
13:59 UhrSaving planet earth
14:05 UhrP.O.B.
14:10 UhrTourette mich
14:45 UhrIn Scale
14:54 UhrVersunken in einem Strom
15:04 UhrEve´s Fruit or quite Fast Evolution
15:08 UhrA Note
15:30 UhrSpektr - Things That Go Bump In The Night
15:35 UhrDie Anderen haben angefangen
15:45 UhrTerminal Communication
15:50 UhrYán
15:52 UhrContrast
15:57 UhrVortex
16:30 UhrNeoFluX-Zyklus
16:41 UhrInflation
16:45 UhrDas Spiel des Wahnsinns
16:53 UhrXO - A Hug and a Cookiet
16:55 UhrSparkleheart
16:56 UhrOrwocraze
17:00 UhrEin Mal ein Meter
17:22 UhrKleptomaniac
17:44 UhrTeat Beat Of Sex 1-3
17:50 UhrFamilienschaukel
17:57 UhrJagdfliegertyp
18:15 UhrAngels Die In The Soil
18:47 UhrStiller Frühling
19:38 UhrDie zwei Fragezeichen Teil 4
20:00 UhrEin Toilettenwestern
20:13 UhrWho Wants Roberto Santini´s Guts?
 

Open air im Braunshardter Tännchen Weiterstadt

 Livemusic
20:00 UhrJazzfabrik
 
 Filmprogramm | Filmprogram
21:30 UhrLauberhornrennen im Sommer
21:37 UhrSur la terre comme au ciel
22:00 UhrDer Aufreißer
22:15 UhrSchönheit und Zorn
22:20 UhrLe Jour De Gloire
22:29 UhrAmigo-a-go-go
22:34 UhrNachtrausch
22:51 UhrHalt den Rand
22:55 UhrLa Quela
23:20 UhrChord
23:35 UhrAlumbramiento
23:52 UhrBauruinen
23:55 Uhr15 Minuten Wahrheit
24:14 UhrLisa
24:20 UhrAtención Al Cliente
24:26 UhrThe Darkside
25:00 UhrMit sechzehn bin ich weg
25:32 UhrCowboy
 
18.08.2008, Montag | Monday
 
 Filprogramm
20:00 UhrBest of Filmfest 2008: Unkostenbeitrag 7,50€
 
22.08.2008, Freitag | Friday
 
Nachlese in der Centralstation Darmstadt
21:00 UhrDas Beste vom Filmfest 2008
 
Außer der Best-of-Veranstaltung am Montag und der Nachlese am 22.08.2008 in der Centralstation Darmstadt ist der Eintritt für alle Vorführungen frei. Wir bitten aber um eine Spende. Vielen Dank.
 
Except best-of-program on Monday all arrangements are entrance free. Donation wanted. Thank you!